edition SchreibStimme


Der neue Verlag für echte Texte

ERFOLGREICH BEENDET MIT 140% DES ZIELBETRAGS - DANKE ALLEN UNTERSTÜTZENDEN!

__________

AB 19. APRIL: So kannst du uns unterstützen

 

Bücher machen kostet Geld. Daher starten wir eine Crowdfunding-Kampagne. Mit dem Geld aus der Kampagne finanzieren wir das professionelle Design der ersten vier Bücher: Logo, Coverdesign, Buchinnen-Layout. Ausserdem bezahlen wir davon die Promotion für den Launch der Bücher. Das Design bildet die Grundlage für alle weiteren Publikationen.

 

Poesie und Kurzprosa verdienen ein durchdachtes und schönes Design. Bücher, die wir gern in die Hand nehmen und verschenken. Die wir wieder und wieder lesen. Die uns begleiten durch die Jahre.

Die Kampagne startet am 19. April 16 Uhr.

Hier findest du die Kampagne mit Spendenmöglichkeit: https://wemakeit.com/projects/edition-schreibstimme

 

In den nächsten Wochen zeigen wir dort den Fortschritt des Projekts. Mit der Arbeit am Logo haben wir soeben begonnen!

________________________________________________________________________

 

Wir gründen einen Verlag!

Eines Tages im Sommer 2020 am See, ein Telefonat zwischen SchreibStimme-Gründerin Friederike Kunath und Gastbloggerin Doro König. Kreativität pur, Visionen für die Zukunft und irgendwann der Satz:

 

Dann müssen wir eben selbst einen Verlag gründen!

 

Und das machen wir jetzt. edition SchreibStimme, unser Verlag, ist aus der SchreibStimme-Community erwachsen. Wir, Schreibende, Wortverliebte, Poetinnen, hatten plötzlich mehrere Buchprojekte im Entstehen und suchten dazu den passenden Rahmen. Weil wir Neues lieben, packte uns der Gedanke, diese Bücher genau so zu kreieren, wie wir sie wollen.

 

SchreibStimme hat einen eigenen Vibe. Den Mut zur eigenen Stimme finden. Experimentieren an den Genregrenzen, zwischen Poesie und Prosa. Auch toughe Themen zur Sprache bringen: Traumata, zerbrochene Beziehungen, Fremdheit, verlorenes Glück, Unverstandensein – und dann neues Leben, wiedergefundenes Glück, unbändige Lebensfreude! 

Unsere Autorinnen und ihre Bücher

 

Konkret publizieren wir in der neugegründeten edition im Herbst 2021 drei Bücher:

  • «Verlorenes Glück» von Doro König

  • «Alphabeth der Sehnsucht. Texte zum Vergessen» von Fatma Sagir 

  • «verloren & gefunden» von Ulrike Melzer. 

 

Alle Frauen sind talentierte Neuautorinnen, frische Stimmen. Sie machen die Literaturwelt farbiger. Sie haben erlebt, wovon sie schreiben, und verwandeln Biographisches in Poesie und Kurzprosa. 

In diesem Video stellen die drei Autorinnen ihre Bücher kurz vor:

 

 

 

 

Mit einem Klick auf das PDF-Symbol findest du Kurzportraits unserer Autorinnen und Leseproben aus ihren drei Büchern, die bei uns im Herbst erscheinen werden:

 

Für sie und alle anderen Frauen und Männer, die ihre SchreibStimme suchen, sind wir da. Sprachkraft, Mut, marginalisierte Perspektiven – dafür gibt es unseren Verlag. Mit dieser Kampagne legen wir den Grundstein für viele starke Bücher mit diversen Stimmen. Der Verlag ermöglicht uns, Talente noch viel besser zu fördern und ihren Büchern eine Heimat zu bieten.

 

 

 

Das Besondere an dem Verlag

 

SchreibStimme ist mehr als ein Verlag. Wir sind eine Community, Schreibwerkstatt, Lesekreis und ein echter Ort in Uster bei Zürich. In unserem SchreibZimmer und online finden Workshops, Schreibcoachings, Retreats und offene Lesenachmittage statt. Unser Herz schlägt für Menschen, die den Schritt zum ersten Buch wagen. Dabei unterstützen wir sie.

 

Unsere Autorinnen und Autoren sind also oft schon lange mit uns unterwegs, bevor sie ihr Buch in einem Verlag publizieren. Wir kennen einander, sind oft befreundet und feiern alle Schritte auf der Reise zum eigenen Buch. Neue Autorinnen, die uns entdecken auf der Suche nach einem Verlag, gewinnen eine Community dazu. Austausch, gegenseitige Unterstützung, gemeinsam lernen, all das gehört dazu.

 

Der Verlag ist ein grosser Baustein für diese gemeinsame Reise. Wir selbst entwickeln uns damit als Unternehmen weiter und bringen uns noch stärker für unsere Schreibenden und in die Welt der Bücher ein. Und wir zeigen: Das sind Bücher, wie wir sie lieben – und von denen wir glauben: Die Welt braucht sie.